Kleiner Mutmacher vom 08.04.2020

Liebe Gemeinde, liebe Freunde,

Jesus fragt uns in Lukas 12,25-26:

Wer von euch kann mit seinem Sorgen seiner Länge eine Elle hinzusetzen? Wenn ihr nun das Geringste nicht vermögt, was sorgt ihr euch um das Übrige?

Stell dir einmal vor, wir könnten mit unserem Sorgen unsere Körpergröße beeinflussen. Ich glaube, wir wären mittlerweile ziemlich große Menschen. Manche Bibeln schreiben statt „Länge“ auch „Lebenslänge“. Dann würden wir immer älter und älter werden, denn Grund zum Sorgen gibt es ja immer.

Natürlich wissen wir ganz genau, dass wir weder unsere Körpergröße, noch unser Lebensalter erweitern können, – und schon gar nicht durch Sorgen. Sorgen machen uns eher kleiner, weil sie uns beugen oder sie verkürzen unser Leben, weil wir uns grämen.

Für Gott hingegen ist das überhaupt kein Problem. Jesus nennt die Verlängerung um eine Elle (oder um ein paar Jahre) „das Geringste“. Das „Übrige“ ist in seinen Augen viel bedeutungsvoller. Wertvoller als unsere Körpermaße und unser Alter ist das Leben selbst. Es ist Gottes Geschenk an uns. Er hat es durch Jesus „vom Verderben erlöst und gekrönt mit Gnade und Barmherzigkeit“ (Ps.103,4).

Und genau um dieses Leben brauchen wir uns nicht zu sorgen. Das hat unser Vater im Himmel längst für uns übernommen. Du bist kostbar in seinen Augen und er bewahrt dich für die Ewigkeit. Ist das nicht wunderbar?

„Vater im Himmel, ich danke dir, dass ich mir keine Sorgen machen muss, weil du bei mir bist. Du weißt was ich brauche und du hilfst mir gern. Darum lege ich mein Leben auch heute in deine Hände. Ich vertraue dir. Amen.“

Ich wünsche uns allen einen schönen und gesegneten Tag,

euer Reinhard

Donate
Address
Address